» Stadtrat Erfurt » Organisatorisches » Stadtrat vom 14.12.2016 #912 i971: Anpassung der Friedhofssatzung der Landeshauptstadt Erfurt für Rasengräber

i971: Anpassung der Friedhofssatzung der Landeshauptstadt Erfurt für Rasengräber



5 Ja, Erststimme

Angenommen

5Ja100%Ja
0Enthaltung0%Enthaltung
0Nein0%Nein

Drucksache 1785/16

eingereicht von: Fraktion CDU

Beschlussvorschlag

01
Der Stadtrat beschließt die Erweiterung des Angebots an Grabstätten um Rasengräber, die mit einer kleinen Grabplatte abgedeckt sind.

02
Sind Urnengrabstätten mit Grabplatten abgedeckt, ist mit Pflanzenschmuck so wie bei Urnengemeinschaftsanlagen zu verfahren.


Anlage


Sachverhalt

Nach der Friedhofssatzung der Landeshauptstadt Erfurt erfolgt die Bestattung in unterschiedlichen Grabstätten. Für Hinterbliebene, die nicht im Umkreis von Erfurt wohnen, sollte eine weitere Möglichkeit von Erdbestattungen für deren Angehörige geschaffen werden, wo sich eine intensive Pflege der Grabstätte nicht erforderlich macht.

Sogenannte Rasengräber sind mit einer kleinen Grabplatte abgedeckt. An der Stelle der Beisetzung wird eine Platte mit den Daten des Verstorbenen in die Erde eingelassen, somit ist ein personeller Bezug möglich. Die Pflege der Grünfläche könnte wie bei Urnengemeinschaftsanlagen die Friedhofsverwaltung übernehmen.

Die Bestattung auf der Rasenfläche ist derzeit nur in Urnengemeinschaftsanlagen möglich und anonym.

Keine Verbesserungsvorschläge