» Stadtrat Erfurt » Stadtentwicklung und Umwelt » Stadtrat vom 06.04.2016 #681 i715: Prüfauftrag für die Umstellung von einer Stadtbuslinie von Diesel- auf Elektrobetrieb

i715: Prüfauftrag für die Umstellung von einer Stadtbuslinie von Diesel- auf Elektrobetrieb



6 Ja, Erststimme

Angenommen

6Ja100%Ja
0Enthaltung0%Enthaltung
0Nein0%Nein

Drucksache 0507/16

eingereicht von: Fraktion CDU

Beschlussvorschlag

1. Der Stadtrat beauftragt die Stadtverwaltung, in Zusammenarbeit mit der SWE / EVAG die Machbarkeit einer Umstellung von Diesel- auf Elektrobusbetrieb einer der folgenden Teile des Stadtbusnetzes zu prüfen und dem Ausschuss für Bau und Verkehr die Ergebnisse im III.

Quartal 2016 vorzustellen:

  • Endhaltestelle Domplatz mit Linie 90
  • Endhaltestelle Grubenstraße mit den Linien 10, 31, 35 und 36
  • Endhaltestelle Marcel-Breuer-Ring mit den Linien 43 und 141
  • Endhaltestelle Rieth mit den Linien 20 und 30

2. Die Stadtverwaltung wird darüber hinaus gebeten, den Ausschuss für Bau und Verkehr im II. Quartal 2017 über den Stand der Prüfung einer möglichen Umstellung der Stadtbuslinie 9 auf Elektrobusbetreib zu berichten.


Sachverhalt

Nach der Weltklimakonferenz in Paris im Dezember 2015 muss auch die Stadt Erfurt zusätzliche Anstrengungen unternehmen Treibhausgase einzusparen. Durch die Umstellung von einem Linienbus von Dieselbetrieb auf Elektrobetrieb können bis zu 100 Tonnen CO2 im Jahr eingespart werden, wenn der dafür benötigte elektrische Strom aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird. Darüber hinaus kann durch eine solche Umstellung die Emission von Stickoxiden, Feinstaub, Ruß und Lärm reduziert werden. Es erscheint ratsam, zunächst mit der Umstellung einer "kleinen Stadtbuslinie" Erfahrungen zu sammeln, bei der auch der Aufwand für die Infrastruktur überschaubar ist.

Keine Verbesserungsvorschläge