» Stadtrat Erfurt » Archiv » Stadtrat vom 05.11.2014 #231 i250: Lärmaktionsplan
9 Ja, Erststimme

Angenommen

9Ja100%Ja
0Enthaltung0%Enthaltung
0Nein0%Nein

Drucksache 2356/13

eingereicht von: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Beschlussvorschlag

01
Für die nächste Überarbeitung der Lärmaktionsplanung werden als Auslösewerte
/ /L Night >= 60/50 dB(A) festgelegt.

02
Bei der nächsten Überarbeitung der Lärmaktionsplanung ist die Erfurter Bevölkerung umfassend zu beteiligen. Dabei ist sich am Modellprojekt der Lärmminderungsplanung in Leipzig zu orientieren.


Anlage


Sachverhalt

Die durch den Erfurter Stadtrat beschlossenen Auslösewerte für die Lärmaktionsplanung liegen weit unter den vom Umweltbundesamt empfohlenen Werten. Mit dem Ergänzungsantrag soll dies geändert werden. Die vorgeschlagenen Werte sind analog zu den in der 16. BImSchV geforderten Immissionsgrenzwerte.

(Vgl. http://www.umweltbundesamt.de/laermprobleme/publikationen/UBA_Kriterien_ULR.pdf)

Verbesserungsvorschläge (1)

geschrieben und bewertet von Unterstützern dieser Initiative

Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur DS 2356/13 - Lärmaktionsplan

kollektive Bewertung: 
| umgesetzt: 

Drucksache 0304/14

eingereicht von: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Beschlussvorschlag

Der Änderungsantrag wird wie folgt unter Beschlusspunkt 01 abgeändert:

Für die nächste Überarbeitung der Lärmaktionsplanung werden als Auslösewerte Lden / /Lnight > 65/55 dB(A) festgelegt.
(Änderungen sind fett markiert)

DetailsMehr lesenWeniger anzeigen