» Stadtrat Erfurt » Kinder und Jugend » Stadtrat vom 07.03.2018 #1277 i1366: Spielplatzkommission für die Landeshauptstadt Erfurt

i1366: Spielplatzkommission für die Landeshauptstadt Erfurt



Abgelehnt (1. Platz)

0Ja0%Ja
0Enthaltung0%Enthaltung
0Nein0%Nein

Drucksache 0127/18

eingereicht von: Fraktion SPD

Beschlussvorschlag

BP 01
Der Oberbürgermeister wird beauftragt, eine Spielplatzkommission für die Landeshauptstadt einzurichten.

BP 02
Ein Satzungsentwurf ist dem Stadtrat bis zum Ende des III. Quartals 2018 vorzulegen.

BP 03
Die Spielplatzkommission soll sich aus folgenden Mitgliedern zusammensetzen:

  • jeweils ein von den im Stadtrat vertretenen Fraktionen benanntes Mitglied
  • fünf Mitglieder der Stadtverwaltung (Jugendamt, Amt für Bildung, Tiefbau- und Verkehrsamt, Umwelt- und Naturschutzamt, Garten- und Friedhofsamt)
  • je einem Vertreter des Stadtelternbeirates (Kita) und der Kreiselternvertretung (Schulen)
  • zwei Mitgliedern aus der Beteiligungsstruktur junger Menschen in Erfurt

BP 04
Die Spielplatzkommission sollte folgende Aufgaben haben:

  • Mitarbeit an der Erstellung und anschließenden Fortschreibung einer mittel- und langfristigen Spielplatzkonzeption
  • Erarbeitung allgemein gültiger Richtlinien für die Gestaltung und den Betrieb von Spielplätzen in der Landeshauptstadt
  • Beratung und Begleitung der Stadtverwaltung bei der Standortsuche, der Planung und Errichtung neuer Spielplätze sowie bei der Sanierung bereits bestehender Einrichtungen

Anlage


Sachverhalt

Nach dem Besuch von Kita oder Schule gehören Spielplätze zu den wichtigsten Orten für Kinder. Allgemein verbindliche Regelungen für die Anlegung und den Betrieb von öffentlichen Spielplätzen in der Stadt Erfurt gewährleisten Sicherheit und Gesundheit von Kindern und garantieren den Eltern einen angenehmen Aufenthalt. Daran müssen Eltern und Kinder direkt beteiligt werden.

Keine Verbesserungsvorschläge